Zirkusprojekt

Vom 20. bis zum 26. Juni 2016 fand an der Kardinal-von-Galen-Grundschule in Kooperation mit dem Zirkus Rondell (www.circus-for-kids.de) ein Zirkusprojekt statt. Eine Woche lang probten die Kinder gemeinsam mit den Profis atemberaubende Kunststücke ein, die sie zum Ende der Projektwoche in vier Vorführungen präsentierten.

Juni 2016

Und wieder hieß es: "Manege frei!". Bereits zum zweiten Mal gastierte der Zirkus Rondell an unserer Schule, um gemeinsam mit den Kindern ein buntes Zirkusprogramm zu erarbeiten. Clowns, Zauberer, Jongleure, Trapezkünster, Dompteure und viele Artisten mehr bevölkerten in dieser Woche die Schule.Die Kinder waren sehr aufgeregt und freuten sich auf die Arbeit mit den Profis. Auch alle Eltern, Großeltern und Freunde der Schule freuten sich auf die Vorstellungen am Freitag und Samstag.

Wir laden alle ein!
Mit vereinten Kräften wurde das große Zirkuszelt aufgebaut.
Juchu, es geht los. Manege frei!
Schon am ersten Tag wurde fleißig geprobt.

Mai 2012

Der Zirkus Rondell organisiert bereits seit vielen Jahren ganzjährig Unterrichtprojekte. Die Mitarbeiter sind besonders für die Arbeit mit Schulkindern sensibilisiert und verfügen über eine große Erfahrung. Bei der Arbeit mit den Kindern steht das aktive Handeln der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund.

Eine Woche lang durften die Kinder in die bunte Zirkuswelt eintauchen und sich als Seiltänzer, Jongleure, Bauchtänzerinnen, Trapezkünstlerinnen, Clowns, Fakire, Ziegendresseure und Trampolinspringer behaupten. In allen Räumen der Schule wurde hart trainiert. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Die "alten Artisten"
Jongleure
Trapezkünstlerinnen
Fakire
Ponydressur
Artisten
Artisten
Das große Zirkuszelt
Dieses außergewöhnliche Projekt verursachte zwar hohe Kosten, die aber nach Meinung der Kinder, Eltern und Lehrer vom Nutzen des Projektes bei weitem aufgewogen wurden. Diese Kosten konnten aber nicht von den Mitgliedern der Schulgemeinschaft allein aufgebracht werden. Deshalb benötigte die Schule Unterstützung. Viele Drensteinfurter Firmen, Institutionen und Privatleute halfen der Schule, durch vielfache Spenden das Zirkusprojekt durchzuführen.